Segeltypen

  • Rahsegel: quadratische oder trapezförmige Segel, die quer zur Fahrtrichtung an Rahen (Querstangen zum Mast) befestigt sind. Mit Rahsegeln kann nicht so hoch am Wind (der Wind kommt von vorne) gesegelt werden, wie bei Schratsegeln.
  • Schratsegel: Segel, die in Ruhestellung in Längsrichtung des Schiffes ausgerichtet sind. Die im Buch erwähnten Stagsegel und das Briggsegel sind Schratsegel.

(die Links zeigen auf die entsprechenden Wikipedia-Artikel)

Dieser Beitrag wurde unter Recherche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.